Günstige Almwiesenbestattung in den Schweizer Alpen

Almwiesenbestattung Komplett
Organisation der Bestattung 525 €
inkl. Verwaltungsformalitäten, Urkunden und Dokumente, allen Überführungsfahrten, Versorgung und Kühlung, Ankleiden und Einbetten und Terminabsprache
Sarg 400 €
Totenhemd 0 €
Kremation inkl. Urne 350 €
Beisetzungsgebühren 324 €
Summe 1599 €
Alle Preise inkl. MwSt.

Bei der Almwiesenbestattung wird die Asche des Verstorbenen in die Schweizer Alpen überführt. Dort findet sie ihre letzte Ruhe auf einer wunderschönen Almwiese. Die Beisetzung kann von Ihnen und anderen Trauergästen begleitet werden.

  • Preis inkl. aller Kosten
  • Bestattung in der Schweiz
  • begleitete Beisetzung möglich
  • ohne Pflegeaufwand

1599.-

Sie können entweder sofort oder nach der Bestattung sicher und bequem per Rechnung zahlen.
Jetzt beauftragen »

Die Almwiese ist bei Beatenberg in der herrlichen Natur der Schweizer Alpen gelegen. Vom Waldrand bietet sich ein wunderschöner Blick über den Thuner See sowie die majestätischen Berge Eiger und Jungfrau. Im Sommer blühen hier unzählige duftende Blumen. Dies ist ein wunderschöner Ort, um die letzte Ruhe zu finden.

Beisetzung

Bei der Almwiesenbestattung wird die Asche des Verstorbenen in die Schweiz überführt. Sie wird frei – das heißt ohne Urne – in der Wiese eingebracht und kann sofort in den Kreislauf des Lebens zurückkehren.

Trauerfeier

Auf Wunsch können Angehörige und andere Trauergäste die Beisetzung begleiten! Gerne vereinbaren wir dazu einen Termin mit der Friedhofsverwaltung.

  • Eine persönliche Abschiednahme auf der Almwiese unter freiem Himmel wird von den meisten Angehörigen als sehr tröstlich empfunden.
  • In der Gestaltung einer Trauerfeier sind Sie ganz frei. Die Trauergäste können gemeinsam Musik machen, singen oder eine Rede halten.
  • In der näheren Umgebung bieten sich viele Möglichkeiten für einen anschließenden Leichenschmaus oder eine Kaffeetafel.

  1. Im Sie informieren sich auf unserer Website und wählen eine Bestattung nach Ihren Wünschen aus. Anschließend erteilen Sie uns einfach direkt online den Auftrag.
  2. Wir besprechen mit Ihnen alle Details am Telefon und vereinbaren eine Uhrzeit für die Überführung des Verstorbenen. Um alle Formalitäten kümmern wir uns für Sie.
  3. Zur vereinbarten Uhrzeit holen wir den Verstorbenen ab. Nach der Kremation wird die Urne zum gewünschten Beisetzungsort überführt und wie geplant bestattet.

Durch den Verzicht auf eine Urne gelangt die Asche direkt in die Wiese und kann noch schneller in den Kreislauf des Lebens zurückkehren.

Die Almwiese ist für Besucher jederzeit frei zugänglich. Um die natürliche Schönheit der Umgebung nicht zustören, wird auf eine Markierung der Grabstätte allerdings verzichtet.

Je nach dem Familienstand der verstorbenen Person benötigen wir verschiedene Dokumente im Original. Wenn Ihnen diese Unterlagen nicht vorliegen, können Sie eine Ausfertigung beim zuständigen Standesamt oder Amtsgericht beantragen.

Ledige

  • Personalausweis
  • Geburtsurkunde

Verheiratete

  • Personalausweis
  • Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde (Familienbuch/Stammbuch)

Verwitwete

  • Personalausweis
  • Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde (Familienbuch/Stammbuch)
  • Sterbeurkunde des Partners

Geschiedene

  • Personalausweis
  • Geburtsurkunde
  • Heiratsurkunde (Familienbuch/Stammbuch)
  • Scheidungsurteil mit Rechtskraftvermerk

Sobald Sie uns den Auftrag zur Bestattung erteilt haben, vereinbaren wir mit Ihnen eine Uhrzeit für die Abholung. In der Regel findet diese je nach Uhrzeit noch am selben Tag, spätestens am Vormittag des darauffolgendes Tages statt.
Liegt der Verstorbene in einem Krankenhaus, erfolgt die Abholung in Absprache mit der Klinik.

Um für alle Bestattungen gleichbleibend günstige Preise bei hoher Qualität zu gewährleisten, benutzen wir immer die gleichen Modelle: schlicht aber würdevoll.

Bei der Feuerbestattung mit frei wählbarem Friedhof steht es Ihnen jedoch frei, eine Schmuckurne nach Ihrem Geschmack für die Beisetzung zu verwenden. Erkundigen Sie sich vorher bei der Friedhofsverwaltung, ob es Vorschriften in Bezug auf das Material gibt.

In Deutschland herrscht auch bei Feuerbestattungen eine Sargpflicht. Der Verstorbene darf daher nur in einem Sarg kremiert werden. Der Sarg ist aus hygienischen Gründen notwendig und um die Würde des Verstorbenen zu wahren.

Unsere Kremationen finden fast immer im Flamarium Saalkreis in Sachsen-Anhalt statt, da wir uns vor Ort persönlich von der Qualität dieser Einrichtung überzeugt haben. Auf diese Weise können wir Ihnen einen gleichbleibend hochwertigen Service garantieren.

Unsere Feuer- und Seebestattungen erfolgen ohne Begleitung durch Trauergäste.

Bei der Almwiesen-, Wald- und FriedWald-Bestattung sowie bei der Feuerbestattung mit frei wählbarem Friedhof steht es Ihnen hingegen frei, selbst eine Trauerfeier sowie eine anschließende Kaffeetafel oder einen Leichenschmaus zu organisieren.

Über unsere Arbeit

Vor drei Jahren hat sich unser Team aus erfahrenen Bestattern zusammengetan, um würdevolle Bestattungen zu möglichst niedrigen Preisen anzubieten. Denn ein Abschied in Würde sollte keine Frage des Kontostands sein. In diesem Sinne bereiten wir Menschen deutschlandweit ihren letzten Weg.

  • Online-Auftrag und persönlicher Ansprechpartner
  • Keine teuren Extras und keine versteckte Kosten
  • Im Trauerfall und für die eigene Bestattungsvorsorge
Madeleine Brandes
Haben Sie Fragen?
Ich helfe Ihnen
gerne weiter.