Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung

Stand: Januar 2019


A. Allgemeine Geschäftsbedingungen

Unsere aktuellen Allgemeine Geschäftsbedingungen („AGB“) sind unter www.bestattungsfuchs.de abrufbar und können von jedermann ausgedruckt werden.


§ 1 Geltungsbereich

(1) Für alle Leistungen, die auf der Internetseite www.bestattungsfuchs.de durch das Unternehmen Everlife GmbH (nachfolgend „Everlife“, „wir“, „uns“ genannt) angeboten werden, gelten die nachfolgenden AGB, in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung (vgl. § 2) gültigen Fassung.

(2) Unsere angebotenen Leistungen richten sich ausschließlich an Verbraucher (nachfolgend auch „Nutzer“, „Kunde“ oder „Sie“ genannt).

(3) Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

(4) Die von uns angebotenen Leistungen bestehen in der Organisation und Durchführung von Bestattungen gemäß der in unseren jeweiligen Angebotenen enthaltenen Darstellungen. Zur Organisation oder Durchführung der Bestattungen setzen wir auch Bestattungsinstitute oder sonstige Dritte als Subunternehmer ein, mit denen wir partnerschaftlich zusammenarbeiten (nachfolgend „Partnerbestatter“ genannt).


§ 2 Vertragspartner, Vertragsschluss

(1) Der Vertrag kommt zustande mit der Everlife GmbH, Adalbertstr. 8, 10999 Berlin, Deutschland, kontakt@bestattungsfuchs.de, Telefon: +49 (0)30 120 859 46. Ein Vertragsverhältnis des Kunden zu Partnerbestattern entsteht nicht.

(2) Die Darstellung der Leistungen unter www.bestattungsfuchs.de stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Katalog, d.h. eine Einladung zur Abgabe eines Angebots durch den Kunden dar. Der Kunde kann unsere Leistungen zunächst unverbindlich auswählen und seine Eingaben vor Absenden der verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem er die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen Formulare nutzt. Durch Anklicken des Bestellbuttons gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung unserer Leistungen ab. Die Bestätigung des Zugangs der Bestellung erfolgt per E-Mail nach dem Absenden der Bestellung. Diese Bestätigung stellt noch keine Annahme des Angebots (der Bestellung) des Kunden dar.

(3) Der Vertrag mit uns kommt zustande, entweder (i) wenn wir die Bestellung durch Versand einer Annahmeerklärung mit separater E-Mail annehmen oder (ii) wenn der Kunde eine ihm zuvor von uns übermittelte Bestattungsvollmacht digital signiert und an uns zurück übermittelt (maßgeblich für den Zeitpunkt des Vertragsschlusses ist der Zeitpunkt der Rückübermittlung der digital signierten Bestattungsvollmacht). Wir behalten uns vor, vor Vertragsschluss eine Bonitätsprüfung durchzuführen.


§ 3 Vertragssprache, Vertragstextspeicherung

(1) Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.

(2) Der Vertragstext wird von uns nicht gespeichert.


§ 4 Lieferbedingungen

Sofern unsere Leistungen die Lieferung von Waren einschließen, liefern wir innerhalb Deutschlands versandkostenfrei; wir liefern nur im Versandweg; eine Selbstabholung der Ware ist nicht möglich; wir liefern nicht an Packstationen.


§ 5 Bezahlung

Auf unserer Internetseite www.bestattungsfuchs.de steht die Zahlungsart „auf Rechnung“ zur Verfügung. Nach der Bestattung senden wir dem Kunden per E-Mail eine Rechnung, in der unsere Bankverbindung genannt ist. Die Zahlung des Rechnungsbetrags per Überweisung auf unser Bankkonto ist innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung fällig.


§ 6 Eigentumsvorbehalt

Sofern unsere Leistungen die Lieferung von Waren einschließen, bleibt die Waren bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.


§ 7 Gewährleistung, Garantien und Kundendienst

(1) Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen findet der Kunde jeweils in unserer Leistungsbeschreibung und auf besonderen Informationsseiten auf unserer Internetseite www.bestattungsfuchs.de.

(2) Kundendienst: Sie erreichen unseren Kundendienst für Fragen und Beanstandungen Montags bis Freitags von 08:00 Uhr – 20:00 Uhr sowie Samstags und Sonntags von 10:00 Uhr – 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 015122111542 sowie per E-Mail unter kontakt@bestattungsfuchs.de.


§ 8 Haftung

(1) Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir unbeschränkt

  • bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
  • bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung,
  • bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder
  • soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

(2) Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten („Kardinalpflichten“) – deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertrauen darf– durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.


§ 9 Streitbeilegung

(1) Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden https://ec.europa.eu/consumers/odr/.

(2) Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.


Widerrufsbelehrung


Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Der Beginn der Widerrufsfrist hängt davon ab, ob wir nach dem Vertrag lediglich zur Erbringung von Dienstleistungen verpflichtet sind (Variante 1) oder zusätzlich die Lieferung von Waren schulden (Variante 2).

  • Variante 1: Sind wir nach dem Vertrag verpflichtet, lediglich Dienstleistungen zu erbringen, beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
  • Variante 2: Sind wir nach dem Vertrag verpflichtet, Dienstleistungen zu erbringen und Waren zu liefern, beträgt die Widerrufsfrist vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses (Alternative 1) oder vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat (Alternative 2); es gilt die für Sie günstigere Alternative.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Everlife GmbH, Adalbertstr. 8, 10999 Berlin, Deutschland, kontakt@bestattungsfuchs.de, Telefon: +49 (0)30 120 859 46) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Die weiteren Folgen des Widerrufs hängen davon ab, ob wir nach dem Vertrag lediglich zur Erbringung von Dienstleistungen verpflichtet sind (Variante 1) oder zusätzlich die Lieferung von Waren schulden (Variante 2). In letzterem Fall unterscheiden sich die Folgen nochmals danach, ob Sie Ihr Widerrufsrecht nur hinsichtlich der Dienstleistungen (Variante 2a), nur hinsichtlich der geschuldeten Waren (Variante 2b) oder hinsichtlich der Waren und Dienstleistungen (Variante 2c) ausüben:


  • Variante 1: Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht. Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn wir die Dienstleistung vollständig erbracht haben und mit der Ausführung der Dienstleistung erst begonnen haben, nachdem Sie dazu Ihre ausdrückliche Zustimmung gegeben haben und gleichzeitig Ihre Kenntnis davon bestätigt haben, dass Sie Ihr Widerrufsrecht bei vollständiger Vertragserfüllung durch uns verlieren.
  • Variante 2a: Es gilt das oben zu Variante 1 Stehende.
  • Variante 2b: Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Bei Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht normal mit der Post zurückgesandt werden können, werden die Kosten der Rücksendung auf höchstens etwa EUR 200,00. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
  • Variante 2c: Hinsichtlich der Rückzahlung derjenigen Zahlungen, die auf die Warenlieferung entfallen, gilt das oben zu Variante 2b Stehende. Hinsichtlich der Rückzahlung derjenigen Zahlungen, die auf die Dienstleistungen entfallen, gilt das oben zu Variante 1 Stehende.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An Everlife GmbH, Adalbertstr. 8, 10999 Berlin, kontakt@bestattungsfuchs.de, Deutschland

– Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

– Bestellt am (*)/erhalten am (*)

– Name des/der Verbraucher(s)

– Anschrift des/der Verbraucher(s)

– Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

– Datum

(*) Unzutreffendes streichen.